Start Video Demon’s Souls hatte auf PS5 fast einen einfachen Modus

Demon’s Souls hatte auf PS5 fast einen einfachen Modus

Demon’s Souls auf PS5 wurde fast mit einem einfachen Modus ausgeliefert, aber Entwickler Bluepoint entschied sich schließlich, es aus dem Spiel zu lassen.

Laut einem neuen Bericht bei The Washington Post hat der Creative Director von Bluepoint, Gavin Moore, darüber nachgedacht, einen Easy Mode hinzuzufügen Dämonenseelen während der Entwicklung, aber die Idee wurde abgelehnt, bevor das Spiel es schließlich aus den Toren schaffte.

„Dieses Projekt macht die Arbeit eines anderen Entwicklungsteams neu“, erklärt Moore im Interview. „Während wir einige Änderungen vorgenommen haben, bestand unser zentrales Mantra immer darin, den Geist und die Absicht der ursprünglichen Schöpfer zu bewahren.

„Während wir über einen einfachen Modus nachdachten und diskutierten, entschieden wir letztendlich, dass es nicht unsere Aufgabe war – lediglich als Verwalter dieses erstaunlichen Spiels – etwas hinzuzufügen, das sein Gleichgewicht grundlegend verändern würde.“

Das einzige, was das Team als völlig neues Feature hinzugefügt zu haben scheint, ist die mysteriöse Tür, die noch niemand betreten kann.

Dies folgt aus den Kommentaren, die Moore vor dem Start an Game Informer abgegeben hat, in denen er erklärte, dass er die Herausforderung im Spiel für „fair“ halte und dass das Remake des Titels von From Software keine Schwierigkeitsoptionen enthält. es sollte auch nicht geben.

In der Vergangenheit gab es Argumente zu Schwierigkeiten und Zugänglichkeit, wobei einige Spieler argumentierten, dass Easy Modes in härteren Spielen enthalten sein sollten, um die Spieler nicht zu entfremden. Obwohl Demon’s Souls ohne modifizierte Schwierigkeitsgrade ausgeliefert wird, hat Bluepoint Fortschritte gemacht, wenn es um andere Zugänglichkeitsoptionen geht.

Lesen Sie auch  Assassins Creed Syndicate ist diesen Freitag kostenlos im Epic Store erhältlich

„Wir haben eine Option zum Umschalten des Audiosignals von Stereo auf Mono hinzugefügt. Außerdem können Sie den Sound entweder links oder rechts wiedergeben“, sagt Moore gegenüber der Washington Post. „Für diejenigen, die unter Farbsehschwäche leiden, haben wir die Möglichkeit hinzugefügt, die UI-Palette zu bearbeiten. Einige Player reagieren empfindlich auf bestimmte Arten von Bildschirmbewegungen. Daher haben wir einen Schalter für Bewegungsunschärfe und Verwacklungen hinzugefügt. „

Lesen Sie auch  Xbox Games Showcase Erstveranstaltung am 23. Juli

Darüber hinaus merkt Moore an, dass der DualSense-Controller der PS5 für Spieler nützlich ist, die nach neuen Wegen suchen, um die berüchtigte Schwierigkeitskurve des Spiels zu bewältigen, und wiederholt, dass das haptische Feedback und die adaptiven Triggereinstellungen für den Titel ebenfalls deaktiviert werden können.

Demon’s Souls ist ab sofort auf PlayStation 5 verfügbar. Wenn Sie Gameplay-Trailer benötigen, alle Unterschiede zwischen dem Remake und dem Original sehen oder die Zusammenfassung der Testberichte lesen möchten, folgen Sie den entsprechenden Links.

Must Read