StartAndroidDiablo Immortal ist ein passender Abschied vom spaltenden visuellen Stil von Diablo...

Diablo Immortal ist ein passender Abschied vom spaltenden visuellen Stil von Diablo 3

Diablo 4 hat noch einige Möglichkeiten, aber die gute Nachricht ist, dass Diablo Immortal sehr bald ankommt – eingeschlossene PC -Start. In der Zwischenzeit ist Diablo 3 in PC und Konsolen immer noch überraschend stark, auch wenn der größte Teil seines saisonalen Inhalts zu diesem Zeitpunkt recycelt wird. Aber das Schleifen endet nie, weißt du?

Diablo 4 kehrt auf die Wurzeln der Serie zurück – zum Guten und zum Schlechten.

Inmitten von Blizzards zahlreichen Problemen in den letzten Jahren und der bevorstehenden Microsoft -Akquisition der Muttergesellschaft Activision war es überraschend, dass Diablo als einer der IPs des Unternehmens als eines der IPs des Unternehmens mit einer besseren Zukunft aufgetreten ist. Jahrelang wurde Immortal als unerwünschte Veröffentlichung verspottet, die das langfristige Potenzial von D3 oder eine D4-Ankündigung ersetzte. Zum Glück brachte das Ende 2019 die Enthüllung der vierten Mainline -Diablo -Folge hervor, sodass die Spieler zu Blizzards Vision für Immortal kamen – eine verlockende Beilage, die neue Spieler in das Franchise einführen soll.

"" Willkommen (zurück) zur Hölle.

Es ist schwer, den auffälligen visuellen Unterschied zwischen Immortal und Diablo 4 zu übersehen, und wir sprechen hier nicht über die grafische Qualität – Unsterbliches wurde mit mobilen Geräten entwickelt – sondern über völlig unterschiedliche Kunstrichtungen. Während D4 D2s beunruhigende dunkle Fantasie -Vibes hervorrufen will, reitet Immortal die farbenfrohere Herangehensweise an die D3 und die Ausblicke auf die farbenfrochere Herangehensweise an die Charaktere und Aussichten.

Diese Entscheidung ist leichter zu verstehen, wenn wir auf den Beginn der Entwicklung von Immortal zurückkehren. Diablo Immortal wurde erstmals während der Eröffnungsfeier von Blizzcon 2018 angekündigt und wurde als Zusammenarbeit zwischen Blizzard Entertainment und dem chinesischen Tech -Riesen Netase beschrieben. Es ist leicht zu erkennen, dass das Hauptziel des Spiels darin bestand, auf den asiatischen Märkten einen Eindruck zu hinterlassen, in dem mobile Spiele super groß geworden sind und mit wirklich beeindruckenden Titeln gefüllt sind, die mit PC und Konsolenveröffentlichungen mithalten (oder gerade Ports wie Genshin Impact) sind) .

Lesen Sie auch  Dying Light kann an diesem Wochenende kostenlos auf Steam gespielt werden und ist zum Preis von 66% erhältlich

"" Blizzard hatte eindeutig einen Knochen mit Diablos jüngstem Stil.

In diesem Sinne können wir erraten, dass ein eher Cartoony-Kunststil unendlich erfolgreicher sein würde als ein dunkler und ausgewaschener Ansatz für die Grafik. Es gibt einen Grund, warum die meisten MMORPGs und Grindy Mobile-Spiele aus Asien (insbesondere aus Südkorea) gleichermaßen aussehen. Ein perfektes Beispiel ist verloren, Arche – jetzt international von Amazon Games verteilt -, was sich für das, was bis zum Tag für Diablo 3 funktioniert hat (und noch bis heute funktioniert) verteilt hat.

Ein weiteres großes Plus der Auswahl eines Kunststils, der farbenfrohe Designs über eine „realistische“ Vision des Dark Fantasy -Genres bringt, ist, dass das fragliche Spiel einfach besser altern wird. Wir sind sehr vertraut damit: Videospiele, die sich zu sehr auf hochmoderne Grafiken neigen, werden in 90% der Fälle schnell übertroffen. Andererseits haben sich starke Kunststile mit unterschiedlichen Persönlichkeiten immer wieder als zukunftssicher erwiesen. Derzeit könnte D3 eine der besten Veröffentlichungen von 2012 sein, und es ist schon ein Jahrzehnt her. Inmitten all des feurigen Chaos und Gore ist es leicht zu lesen und visuell zu navigieren und sieht einfach cool aus. Wie ein Rad Fantasy -Comic wird zum Leben erweckt.

"" Der Weg zur Hölle wird in hohen Definitionen gerendert.

Wenn wir zu Diablo Immortal und seinen Zielen zurückkehren, können wir schließlich auch nicht ignorieren, dass es sich um ein mobilorientiertes Spiel handelt. Sehr wenige mobile Spiele versuchen, realistische Grafiken aufgrund von Hardware -Einschränkungen zu emulieren. Daher ist es viel sinnvoller, einen faszinierenden Look zu verdoppeln, der die Aufmerksamkeit potenzieller Spieler auf sich zieht, die durch überfüllte App -Stores scrollen.

Lesen Sie auch  Der Persona 4 Golden PC-Port wurde von Atlus Japan verwaltet, das jetzt eine eigene Steam-Entwicklerseite hat

Für seinen Vorgänger ging es nie darum, von Leuten außerhalb des Einflussbereichs von Diablo zugänglicher zu sein. Während die Absicht von D3, die unsterbliche Formel, die das zweite Spiel berühmt wurde, zu entwickeln, wollte das Team immer das Erbe der ersten beiden Raten ehren. Irgendwann sahen frühe D3-Builds wie eine moderne Sicht auf D2 aus-etwas, das wir mit Diablo 2 auferstanden haben-aber Blizzard ging schließlich weiter und entschied .

"" Einmal umstritten, ist D3s Look jetzt klassisch.

Wenn Sie der Meinung sind, dass eingefleischte Diablo -Spieler D3 im Laufe der Jahre aufgrund seiner flexibleren Fortschritts- und Fähigkeitssysteme in Schwierigkeiten haben, können Sie Kommentare zu seinem Kunststil ausgraben. Man könnte denken, dass die Fans offener für unterschiedliche Wiedergabe einer Fantasiewelt sind – unabhängig von ihrem narrativen Ton -, aber das ist nicht der Fall. Während viele Hardcore -Diablo -Spieler aufgrund ihres klassischeren, dichteren Ansatzes für die Kernsysteme von D3 zu Dawn oder dem Exil -Weg des Exils sprangen, taten andere das gleiche, weil sie dem Diablo, mit dem sie aufgewachsen sind, näher schauten.

Sogar Diablo Immortal hat einen etwas dunkleren Farbton, obwohl die Ästhetik der D3 aus den oben genannten Gründen angenommen wurde. Ich habe immer das dritte Spiel und seine großen Schaukeln verteidigt, die auf lange Sicht unbestreitbar gearbeitet haben, aber ich verstehe auch, warum es für Diablo Zeit sein könnte, die volle Aufmerksamkeit derer zurückzuerobern, die es zur Juggernaut -Serie gemacht haben, die es heute ist.

"" D3 sah 10 Jahre später sogar großartig aus.

Ein letzter Punkt, den ich machen möchte, ist, dass es unerlässlich war, D3 weniger düster als die vorherigen Einträge zu machen, um es später auf zwei verschiedene Generationen auf Konsolen zu bringen. Ich bezweifle, dass das Team während der Entwicklung des Spiels vor 2012 im Sinn war, aber es hat definitiv geholfen. Ich hatte nie das Gefühl, dass die PS3- und 360 -Versionen des Spiels ganz anders aussahen, und sie haben auch großartig gespielt.

Lesen Sie auch  Die heutige Wurmantwort für den 20. Mai (Puzzle 335) - Hinweise, Hinweise und Lösung

Noch wichtiger ist, dass der gesamte Großteil des saisonalen Inhalts nach dem Start auf die PS4- und Xbox One-Version übertragen wurde, dank ihrer frischen CPU-Leistung, wobei der absolut fantastische Nintendo-Switch-Port später dem Kampf beitritt. Das Spiel sieht in allen modernen Konsolen hervorragend aus und es war cool, Neuankömmlinge des Franchise zu sehen, das D3 ohne Kürzungen erlebt.

"" Oh schau, eine braune Palette. Kühl.

Was die Zukunft betrifft, habe ich die Diablo Immortal Beta auf dem PC bereits vorgeladen, in der Hoffnung auf eine nette kleine Ablenkung, die sich ehrlich gesagt wie ein passender Abschied von D3s langer und komplizierter Regel anfühlt. Sobald Diablo 4 mit seinem gemeineren und gruseleren Aussehen vorhanden ist, werden D3s schillernde Hochhimmel-Umgebungen und Warcraft-ish-Krieger von D3 fern und traumhaft anfangen. Es war ein guter Lauf und ich bin bereit, die Zukunft anzunehmen.

Sebastian Schneider
eSportler Dies ist kein Beruf, es ist ein Lebensstil, eine Möglichkeit, Geld zu verdienen und gleichzeitig ein Hobby. Für Sebastian gibt es auf der Seite einen eigenen Bereich - "Neuigkeiten", wo er unseren Lesern über die jüngsten Ereignisse berichtet. Der Typ widmete sich dem Gaming-Leben und lernte, die wichtigsten und interessantesten Dinge für einen Blog hervorzuheben.
RELATED ARTICLES
- Advertisment -